anzeige
  
7. Mai 2014 - 13:23h | Aktualisiert: 7. Mai 2014 - 13:23h

Erste Karnevalsmesse für Rio de Janeiro geplant

Präsentationen, Workshops und Debatten rund um die 5. Jahrezeit

Zum ersten Mal wird in Rio de Janeiro eine Messe zum Karneval stattfinden. Vom 31. Juli bis zum 2. August verwandelt sich das Kongresszentrum Sulamérica in die “Carnavália-Sambacon”. Dabei soll nicht nur aufgezeigt werden, welcher Einfluss der Karneval auf die Wirtschaft hat. Geplant sind neben Ausstellungen und Verkaufsständen auch Workshops, Vorträge und Debatten.

logo-duplo-03

Kostüme, Instrumente, Fahnen, Kopfschmuck und Make-up sind nur einige der Requisiten, die im Karneval unerlässlich sind. Zehntausende Kostüme müssen genäht werden, um alle Mitglieder der Sambaschulen Rio de Janeiros würdig einzukleiden. Berge von Stoffen, Federn, Perlen und Pailletten sind notwendig. Bedient werden will ebenso der Straßenkarneval. Kappen, Clownnasen, Faschingsbrillen und Perücken sind nur einige der Dinge, die in der Karnevalszeit reißenden Absatz finden. Was dieser riesige Markt an Zubehör und Neuheiten zu bieten hat, kann man ebenfalls auf der Messe erfahren. Auch die vielfältigen Dienstleistungen, die für die Karnevalsparaden und zur Versorgung der Touristen notwendig sind, werden bei der Messe vorgestellt.

Auf einer Fläche von 1.500 Quadratmetern werden Firmen, Selbständige und Freiberufler ihre Produkte und Dienstleistungen zur Schau stellen und zum Kauf anbieten. Abgerundet wird das Programm mit artistischen Vorführungen, Shows, Vorführungen von Kostümen, Samba-Präsentationen und kulturellen Veranstaltungen. Darüber hinaus soll versucht werden, das größte Treffen von Sambamusikern zu organisieren, den Taktgebern des brasilianischen Karnevals.

fabalista-logo
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Neu im IAP PortalNetwork