anzeige
  
26. März 2014 - 15:53h | Aktualisiert: 26. März 2014 - 15:53h

Après-Karneval in Südbrasilien lockt Teilnehmer trotz herbstlichen Temperaturen

Argentinier und Brasilianer feiern gemeinsam fünfte Jahreszeit

In Südamerika sind die prächtigen Karnevalskostüme längst noch nicht im Mottenschrank verschwunden. Am vergangenen Wochenende gab es in der brasilianischen Stadt Uruguaiana weitere Sambaparaden und auch in Potrere de Los Funes in Argentinien begeisterten die Mitglieder einiger Sambaschulen Rio de Janeiros das Publikum.

Carnaval-de-rio-en-SL

Drei Tage lang feierten Argentinier und Brasilianer, die sich beim Thema Fußball spinnefeind sind, Seite an Seite in Potrero de Los Funes. Unter dem Rhythmus der argentinischen Percussiongruppe Sierras del Carnaval traten im Sambódromo Karnevalesken der beiden Länder auf. Aus Rio de Janeiro waren Blöcke, Mestres, Fahnenträger und Percussiongruppen verschiedener Sambaschulen mit dabei, unter anderem der Mocidade Independente de Padre Miguel, Unidos da Tijuca, Beija-Flor, der Portela und der Estácio de Sá. Selbst von den kühlen und mehr als herbstlichen acht Grad ließen sich die Teilnehmer aus Rio de Janeiro nicht abschrecken und zeigten zur Begeisterung des Publikums mehr Haut als Kostüm.

In der Stadt Uruguaiana, an der westlichen Grenze des südbrasilianischen Bundesstaates Rio Grande do Sul, war es nicht anders. Sowohl am Freitag (21.) als auch am Samstag (21.) waren 20.000 Männer, Frauen und Kinder gekommen, um die Umzüge der ersten sieben Sambaschulen zu sehen. Der Sonntag stand im Zeichen der Auswertung. Auf den ersten Platz schaffte es die Sambaschule Unidos da Ilha do Marduque. Sie brach damit die Siegerserie der Cova da Onça, die in den vergangenen drei Jahren stets auf Rang eins landete. Dieses Jahr belegte sie jedoch den dritten Platz. Den Vizetitel holte sich Bambas da Alegria. Auf Platz vier landete Os Rouxinóis, gefolgt von Deu Chucha na Zebra und Acadêmicos de São Miguel, die somit abstiegen.

fabalista-logo
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Neu im IAP PortalNetwork