anzeige
  
4. März 2014 - 00:38h | Aktualisiert: 4. März 2014 - 00:39h

Maracatu – Königliche Höfe im Karneval Pernambucos

35 königliche Höfe geben sich un Nazaré da Mata die Ehre

In dem pernambucanischen Ort Nazaré da Mata im Norden Brasiliens hat am Rosenmontag ein ganz besonderer Karneval stattgefunden. Dort trafen sich die Maracatus. Schon beim ersten Sonnenstrahl füllte sich die Stadt mit 2.500 Gästen aus der ganzen Umgebung.

maracatu4

Die Maracatus sind traditionelle Karnevalsgruppen in Pernambuco, die unter anderem Demonstrationen folkloristischer Musik geben. Zu einer Maracatu gehören wie zu einem königlichen Hof ein König, eine Königin und andere verschiedene Figuren. Außerdem sind sie durch ihre selbst gefertigten einzigartigen Kostüme gekennzeichnet. Wer zu welcher Maracatugruppe gehört, ist dabei schon an den Farben und Formen der Bekleidung zu erkennen.

Einmal im Jahr treffen sich die Maracatus, unter anderem in Nazaré da Mata. Dort gaben sich 35 königliche Höfe die Ehre. Als Besonderheit kommt in dem nördlich von der Provinzhauptstadt Recife gelegenen Ort hinzu, dass die Maracatus allesamt von der Landbevölkerung gebildet werden, die im restlichen Jahr das karge Land des brasilianischen Nordostens bewirtschaftet. All die Plage ist allerdings spätestens beim “Cortejo” vergessen, wenn gemeinsam musiziert, getanzt und sich gezeigt wird.

Während die Rollen bei den Maracatus streng festgelegt sind, gibt es eine Gruppe, die aus der Reihe fällt: die Maracatu Coração Nazareno. Eine Frauen-Maracatu, bei der sämtliche Rollen, auch die des Königs oder Lanzenträgers von Frauen übernommen wird. Gegründet wurde sie in Nazaré da Mata bereits vor zehn Jahren. Ihr Jubiläum feierte der weibliche Königshof am heutigen Rosenmontag.

fabalista-logo
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Neu im IAP PortalNetwork