anzeige
  
3. März 2014 - 13:10h | Aktualisiert: 3. März 2014 - 13:13h

Fotogalerie: Erste Nacht der Sambaparaden der Spezialgruppe in Rio de Janeiro 2014

Ausgelassene Stimmung gepaart mit Kreativität und Extravaganz

Sechs der besten 12 Sambaschulen Rio de Janeiros haben in der Nacht zum Rosenmontag ihre Können einem Millionenpublikum präsentiert. Bei tropischen Temperaturen defilierten die gut 4.000 Teilnehmer einer jeden Schule mit ausgelassener Stimmung bis zum Morgengrauen durch das von Stararchitekt Oscar Niemeyer gestaltete Sambódromo, welches zugleich in diesem Jahr sein 30. Geburtstag feierte.

In Sachen Kreativität hatten sich die Karnevalesken allerhand einfallen lassen und boten Kreativität und Extravaganz zugleich. Als erste Schule des Abends bot Império da Tijuca einen Streifzug durch die afrikanische Kultur und deren Religion. São Clemente erzählte anschliessend von den Favelas, die Schule Grande Rio vom Küstenstädtchen Maricá. Bei Mangueira ging es dann um die leidenschaftlichen brasilianischen Feste, Salgueiro beleuchtete anschliessend die nicht unumstrittene Gaia-Hypothese.

In der Nacht zum Dienstag werden die Samba-Queens die Teilnehmer weiterer sechs Schulen zu Höchstleistungen animieren. Nachfolgend die schönsten Fotos der farbenprächtigen Paraden der ersten Nacht der Spezialgruppe im Karneval von Rio de Janeiro 2014 mit den Sambaschulen Império da Tijuca, Grande Rio, São Clemente, Mangueira, Salgueiro und Beija-flor.

fabalista-logo
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Neu im IAP PortalNetwork