anzeige
  
2. März 2014 - 00:40h | Aktualisiert: 2. März 2014 - 00:40h

São Paulo: Groove Allegro lässt Sambaschule kochen

Faszinierender Mix aus House-Musik, Trommlern und Streichorchester

Was ein klassisches Symphonieorchester mit Samba und Karneval gemein hat, wissen Faschingsfans in São Paulo schon lange. Im Festbereich der Sambaschule Rosas de Ouro vereinten sich bereits Ende Januar das Orchester Maestro Renato Misiuk, Chor, Sambaschule und DJ Claudinho R$, um für ein einzigartiges Spektakel zu sorgen. Es war ein Konzertmix der anderen Art, der Hunderte in seinen Bann zog.

groove-allegre

Auf den ersten Blick scheinen ein Symphonieorchester, ein DJ, ein Chor und die zahlreichen Trommler der Sambaschulen nicht viel gemeinsam zu haben. Das gilt allerdings nur für den ersten Blick. Bei genauerem Hinhören wird schnell klar, dass es sich um eine musikalische Neuheit handelt, die faszinierend, mitreissend und einzigartig ist.

Im Repertoire sind brasilianische und internationale Klassiker aus verschiedenen Bereichen, wie der brasilianischen Popular-Musik MPB, der Black Music und oder dem House. Experimentierfreude und Kreativität stehen im Vordergrund. Elektronische Musik, Samba-Trommeln, Chor und Streichmusik vereinen sich dabei. Die Idee zu dieser Vereinigung der sonst weit auseinander liegenden Stilrichtungen stammt von DJ Claudinho R$. Im Chef-Dirigenten Maestro Renato Misiuk fand er schnell einen Verbündeten.

Der Name des neuen Mix lautet Groove Allegro – und fröhlich ist das Ergebnis tatsächlich. Die Besucher des in der Partyzone der Sambaschule Rosas de Ouro waren jedenfalls mehr als begeistert. Zunächst staunten sie, als sie den hämmernden mit Lightshow verknüpften Musikmix hörten. Doch genauso schnell waren sie dann begeistert. Am Ende kochte die Sambaschule förmlich – und alle tanzten mit.

fabalista-logo
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Neu im IAP PortalNetwork