anzeige
  
28. Februar 2014 - 22:58h | Aktualisiert: 28. Februar 2014 - 23:00h

König Momo übernimmt Regentschaft in São Paulo

Letzte Vorbereitungen im Sambódromo do Anhembi

São Paulo ist bereits in fester Hand der königlichen Karnevals-Hoheiten. Bürgermeister Fernando Haddad übergab bereits am Dienstagmorgen (25.) im Sambódromo Anhembi den Schlüssel an König Momo, der dieses Jahr von Marco Antônio Rodrigues de Sales repräsentiert wird. Die Megametropole wurde somit zum Königreich Momos, in dem die Karnevalesken das Sagen haben.

momo-haddad

Umrahmt von den königlichen Hoheiten, die in weißer Festkleidung erschien, übergab das Stadtoberhaupt den Schlüssel. Der ganze königliche Hof war bei dem symbolischen Akt anwesend. Neben König Momo kamen Königin Cláudia Helena Higino de Azevedo, die Prinzessinnen Mayara Santos und Michelle Tobias da Silva sowie die Sambistas Paulo Mariano Valentin und Laura Iris Pereira da Silva. Vertreten waren ebenso Repräsentanten der Sambaschulen und Touristenverbände.

Die feierliche Schlüsselübergabe nutzte Bürgermeister Haddad ebenso, um sich ein Bild über die Bauarbeiten am Sambódromo zu machen. Bereits im Dezember wurde mit den Verbesserungen an der Struktur des Paradestrecke, den Lichtanlagen, den Toiletten und Sitzplätzen begonnen. Montiert wurden zudem 41 Kameras zur Überwachung des Geländes sowie LED-Leinwände zur Übertragung der Defilees.

Auftakt der Paraden ist am späten Freitagabend (28.). Ab 23 Uhr werden sich die ersten sieben Sambaschulen der Spezialgruppe präsentieren. Die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren. Noch legen die Helfer Hand an, befestigen lockere Teile, malen und basteln, um ihre Allegorien für die lange Nacht zu rüsten. Zwischen 55 und 65 Minuten haben sie dann Zeit sich und ihre kunstvoll geschmückten Wägen zu präsentieren. Das Sambódromo wird dann mit gut 30.000 Zuschauern wird gut gefüllt sein.

fabalista-logo
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Neu im IAP PortalNetwork