anzeige
  
28. Februar 2014 - 20:54h | Aktualisiert: 28. Februar 2014 - 20:54h

Salvador: mit ausgelassenem Straßenfest die Zeit bis zum Abend überbrücken

Insgesamt 22 verschiedene Attraktionen sollen für Kurzweil sorgen

“Furdunço” lautet der Titel der Faschingsneuheit in Salvador im brasilianischen Bahia. Dahinter verbirgt sich ein fröhliches Straßenfest, das heute Mittag (28.) begonnen hat. So wird auf den Straßen und in den Gassen der historischen Altstadt bereits ausgelassen getanzt und gefeiert.

furdunco

Zum ersten Mal gibt es den “Furdunço” in der Metropole im Nordosten des Landes. Verschiedene Gruppen der Bevölkerung und auch kulturelle Zusammenschlüsse ziehen mit und ohne Kostüme durch die Straßen des Viertels Pelourinho, um die Besucher zu animieren. Mittendrin dabei sind natürlich auch die traditionellen “Frevo”-Orchester, die mit ihren schnellen Rhythmen die Stimmung anheizen. Außerdem bieten kleine “trio elétricos” Musik für Rockfans und Liebhaber anderer Stilrichtungen. Natürlich fehlen auch die traditionellen Samba-Percussions nicht. Ob Samba, Frevo, Rock, Reggae: für jeden ist etwas dabei.

Während an den Vorbereitungen für die abendlichen Mammut-Umzüge noch gearbeitet wird, ist das Fest längst im Gange. Hunderte Männer, Frauen und Kinder feiern fröhlich auf den Straßen und genießen die ausgelassene Stimmung.

Organisiert wurde der „Furdunço“ von der Stadtverwaltung Salvadors. Die hat sich den Spaß einiges kosten lassen. Für die sechs Tage im „Carnaval do Brasil“ gab sie umgerechnet etwa 160.000 Euro aus. Allerdings wird den feierwütigen Narren auch einiges geboten. Insgesamt 22 verschiedene Attraktionen sollen für Kurzweil bei den Besuchern des beliebten Karnevals sorgen. Darüber hinaus wurden dutzende Künstler und Musiker der verschiedensten Stilrichtungen engagiert. Einer der heutigen Höhepunkte ist sicherlich der Auftritt von Carlinhos Brown, dem brasilianischen Samba- und Allround-Musiker, der es versteht, das Publikum mit sich zu reissen.

fabalista-logo
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Neu im IAP PortalNetwork