anzeige
  
10. Februar 2013 - 19:40h | Aktualisiert: 10. Februar 2013 - 19:40h

Fast 2 Millionen Menschen bei Straßenumzug in Rio de Janeiro

Größtes Straßenfest der Welt

Beim berühmten Straßenumzug „Cordão da Bola Preta“ sind am Samstag (9.) in Rio de Janeiro fast 2 Millionen Menschen durch die Straßen der Millionenmetropole gezogen. Bei tropischen Temperaturen wurde ab dem Vormittag zu heissen Samba-Rhythmen und anderen brasilianischen Musikstilen ausgelassen gefeiert und getanzt.

8458015987_1821963f20

„Dieser Umzug repräsentiert alles, was den Karneval von Rio ausmacht. Bola Preta ist der Grund, dass es den Karneval hier überhaupt gibt. In fünf Jahren werden wir 100 Jahre alt“ erklärte Präsident Pedro Ernesto Marinho nicht ohne stolz den jährlich stattfindenden Megaevent.

Bereits 1918 gegründet, eröffnet Bola Preta traditionell die Straßenumzüge am Karnevalssamstag. Genau um 10:10 Uhr fällt der Startschuss des Spektakels, welches jedoch aufgrund der riesigen Teilnehmerzahl auf wackeligen Füssen steht. Zum einen plagen den Verein finanzielle Schwierigkeiten, zum anderen kommt es immer wieder zu Zwischenfällen. Alleine am Samstag wurden bei Tumulten im Rahmen des Umzugs zwei Polizeiwagen eingekesselt und beschädigt.

International bekannt wurde „Cordão da Bola Preta“ durch den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde als größtes Straßenfest der Welt. Für viele Touristen, die zum Karneval nach Rio de Janeiro gekommen sind, ist der Umzug neben einem Besuch der Sambaparaden im Sambódromo fester Programmpunkt ihres Aufenthaltes.

fabalista-logo
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Neu im IAP PortalNetwork