anzeige
  
8. Februar 2013 - 02:28h | Aktualisiert: 8. Februar 2013 - 03:03h

Vorbereitungen im Sambódromo laufen auf Hochtouren

Freitag starten erste Paraden der Aufsteigergruppe

Im Sambódromo von Rio de Janeiro laufen nur wenige Stunden vor den ersten Sambaparaden die Vorbereitungen auf Hochtouren. Unzählige Helfer waren in der Nacht zum Freitag (8.) im Einsatz, um die Logen einzurichten, Hinweisschilder aufzuhängen, Essens- und Getränkestände aufzubauen sowie letzte Reparaturen an den Zuschauertribünen durchzuführen. Zudem bekam die rund 700 Meter lange Paradestrecke einen neuen Anstrich und glänzt nun erneut in einem strahlenden Weiss.

IMG_7349

Der Carnaval in Rio de Janeiro beginnt traditionell am Freitagvormittag mit der Übergabe des Stadtschlüssels durch den Bürgermeister an König Momo. Dieser „regiert“ dann die Sambametropole bis zum Aschermittwoch. In der Nächten zum Samstag und Sonntag präsentieren sich dann zunächst die Sambaschulen der „Série A“ (ehemals „Grupo de Acesso“) bevor in den Nächten zum Montag und Dienstag die Sambaschulen der „Spezialgruppe“ ihr Können demonstrieren. Am Dienstagabend stehen zum Abschluss dann noch die Paraden der Kinder und Jugendlichen auf dem Programm.

Entgegen dem Vorjahr werden die Paraden der „Série A“ nicht von SBT sondern Rede Globo übertragen. Die Ausstrahlung ist jedoch auf den Bundesstaat Rio de Janeiro beschränkt, im Rest des Landes sowie über Globo Internacional dürfen die Zuschauer die Sambaparaden der Spezialgruppe in São Paulo geniessen.

„Ich bin mir sicher, dass wir alle rechtzeitig fertig werden“ war am Donnerstagabend der einstimmige Tenor unter den Arbeitern im Sambódromo Marquês de Sapucaí. Auch Antônio, der in letzter Minute noch Dutzende von der Wind und Wetter arg mitgenommene Sitze auf den Rängen austauschen musste, zeigte sich zuversichtlich. „Das schaffen wir, es ist natürlich ein Wettlauf mit der Zeit, aber morgen ist hier alles in perfektem Zustand.“

Dann werden knapp 75.000 Zuschauer den Mitgliedern der Sambaschulen zujubeln und erneut ein Spektakel entfachen, welches die kommenden vier Nächte zum Tag macht. Rio de Janeiro ist darauf vorbereitet, die U-Bahn fährt ausnahmsweise rund um die Uhr, ein Großaufgebot von Reinigungskräften sorgt in den ganzen Stadt für Ordnung. Denn dort finden am kommenden Wochenende die ebenfalls beliebten Straßenumzüge statt, zu denen mehrere Millionen Feierlaunige erwartet werden.

Eine große Fotogalerie über die Vorbereitungen im Sambódromo Marquês de Sapucaí finden Sie in den Karneval-News auf dem Brasilienportal!

fabalista-logo
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Neu im IAP PortalNetwork