anzeige
  
21. Dezember 2012 - 22:43h | Aktualisiert: 17. August 2014 - 16:59h

Karnevals-Stimmung mit Tennisprofi Roger Federer

Der ehemalige Tennis-Weltranglistenerste Roger Federer aus der Schweiz ist in Sao Paulo eingetroffen und verbreitet bereits zum Jahresende mächtig Karnevalsstimmung. In der Millionenmetropole will der Superstar gleich drei Schaukämpfe spielen, bevor es nach Argentinien und Kolumbien weitergeht. Diese vorweihnachtliche Reise lässt sich der Schweizer allerdings gut bezahlen.

800px-Roger_Federer_Doha

Einnahmen in Millionenhöhe

Es war Roger Federer ein persönliches Anliegen, wieder einmal in Südamerika spielen zu können. Dass seine Fans ihn mit offenen Armen empfangen, zeigen auch die Einnahmen seiner insgesamt zehntägigen Rundreise durch Brasilien, Argentinien und Kolumbien: Der Schweizer wird mehrere Millionen verdienen, wodurch die gesponsorte Gilette-Federer-Tour zum bestbezahlten Training aller Zeiten avancieren dürfte.

Denn die Spiele haben nichts mit dem Kampf um die Weltrangliste zu tun, vielmehr können sie als Werbung für den Tennissport und als Promotion angesehen werden. Einer seiner prominenten Gegner ist der 34-jährige Tommy Haas aus Deutschland.

Drei Matches in Sao Paulo

In der brasilianischen Metropole Sao Paulo, in der über elf Millionen Menschen leben, bestreitet Federer insgesamt drei Kämpfe. Die ersten beiden gegen den Lokalhelden Thomaz Bellucci und gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga, der sich zurzeit auf dem siebten Platz der Weltrangliste befindet. Der Abschluss seines Gastspiels in Brasilien ist das Spiel gegen den in Hamburg geborenen Tommy Haas. Der heute 34-Jährige ist aktuell auf dem 20. Rang.

Die jeweils 10.000 Fans pro Spiel werden die Arena in einen Hexenkessel verwandeln – oder den Karneval in diesem Winter einige Monate nach vorn verlegen. Bei derzeitigen Temperaturen von über 30 Grad Celsius kann man sich wie nur wenige Wochen später im Sambódromo de Anhembí auf heiße Kostüme und Sambarhythmen freuen. Wer jetzt oder später fliegt, der sollte nicht vergessen, rechtzeitig seine Flüge zu buchen. Sommerliche Temperaturen das ganze Jahr über sollten als Grund genügen, die Reise anzutreten.

Rückkehr nach fast 17 Jahren

1996 war er das letzte Mal auf einem Tennisplatz in Südamerika zu sehen. Jetzt kehrt er im Alter von 31 Jahren zurück und gilt als einer der erfolgreichsten Tennissportler überhaupt auf diesem Planeten. In seiner bisherigen Karriere hat Roger Federer im Tennissport bereits alles gewonnen und mehrere Rekorde aufgestellt. Zum Beispiel hat niemand mehr Grand-Slam-Titel als er: 17 sind es insgesamt im Einzel und in den kommenden Jahren werden es womöglich noch mehr.

fabalista-logo
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Neu im IAP PortalNetwork