anzeige
  
12. Dezember 2012 - 15:58h | Aktualisiert: 12. Dezember 2013 - 13:22h

Reisekasse: Bargeldversorgung in Brasilien

Geldwechselautomaten geplant

In Brasilien sollen sich Touristen zukünftig besser mit Bargeld versorgen können. Dies gab nun die brasilianische Zentralbank bekannt. Demnach sollen sich Urlauber, die im Rahmen des Karneval in Rio, der Fussball-WM 2014 oder der Olympiade 2016 das größte Land Südamerikas besuchen, an zahlreichen Stellen durch sogenannte “Geldwechselautomaten” mit der Landeswährung versorgen können. Die vollautomatischen Wechselstuben autorisierter Bankinstitute wurden vor wenigen Tagen vom Rat für nationale Währungspolitik genehmigt.

Brasilianisches Geld

An den Automaten sollen jedoch nicht nur internationale Touristen ihre eigene Währung zum offiziellen Tageskurs in brasilianische Reais umtauschen können. Auch Brasilianer, die ihren Urlaub im Ausland verbringen wollen, können sich durch die neue Möglichkeit bequem mit Fremdwährungen wie Euro oder Dollar eindecken. “Bis lang hatten wir nur Geräte für Abhebungen, wobei der Betrag der Kreditkarte oder dem Konto berechnet wurden. Mit dem neuen Automaten kann der Kunde sein Geld tauschen. Wenn er Reais eingibt, kommt eine ausländische Währung raus” erläutert Geraldo Magela Siqueira das bereits in Europa und den USA bekannte System.

Allerdings muss sich der Kunde bei der Benutzung des Automaten über eine Bank- oder Kreditkarte identifizieren. Eine Belastung des Kontos findet jedoch nicht statt. Die Wechselkurse können von den Institutionen frei festgelegt werden, eventuelle Zusatzkosten können nur im Rahmen der von der Zentralbank festgelegten Gebührenordnung erhoben werden. Das Limit je Transaktion wurde auf den 3.000 US-Dollar oder den entsprechenden Gegenwert der Devisen festgelegt.

Ausreichend Bargeld abheben kann man in Brasilien natürlich auch weiterhin an den zahllosen Automaten der verschiedenen Bankinstitute. Siqueira zeigte sich bei der Vorstellung des Projektes überzeugt, dass die vollautomatischen Geldwechsler nicht zu illegalen Zwecken wie beispielsweise “Geldwäsche” missbraucht werden können. Sämtliche Vorgänge würden überwacht und könnten bei Unregelmässigkeiten überprüft werden. Die verantwortlichen Bankinstitute müssten dann die Transaktionen erklären, zudem könnte der nationale Kontrollrat für Finanzgeschäfte eingeschaltet werden

fabalista-logo
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Neu im IAP PortalNetwork