anzeige
  
22. Februar 2012 - 17:53h | Aktualisiert: 22. Februar 2012 - 18:06h

Sambaschulen der Aufsteigergruppe B defilieren durchs Sambódromo

Paraden anspruchsvoll - wenn auch bescheidener

Nachdem am Samstag, Sonntag und Montag die Sambaschulen der “Aufsteigergruppe A” und der “Spezial-Gruppe” ihre Paraden im Sambódromo Marquês de Sapucaí von Rio de Janeiro absolviert hatten, waren am Dienstag die Schulen der “Aufsteigergruppe B” an der Reihe. Elf Schulen defilierten durch die von Star-Architekt Oscar Niemeyer gestaltete Arena, per Livestream konnten die Präsentationen im Internet verfolgt werden.

Sämtliche Teilnehmer gaben dabei ihre ganze Leidenschaft für die Carnaval do Rio de Janeiro zum Ausdruck, bedeutet der Gruppensieg doch den ersehnten Aufstieg in die Grupo de Acesso A, wo im kommenden Jahr um den Einzug in die Spitzenliga gekämpft werden kann. Auch wenn die Ränge der 72.500 Zuschauer fassende Arena trotz freiem Eintritt nur spärlich besetzt waren, die Kostüme, Allegorien und Motivwagen standen den Eliteschulen in kaum etwas nach. Sie waren trotz deutlich geringerer finanzieller Ressourcen zwar bescheidener, aber ebenso anspruchsvoll bei der Umsetzung des jeweiligen Themas. Auch die einzelnen Komponenten wie die Begrüssungskommission, das Fahnenträger-Paar, die Königin der Trommler oder die Baianas waren in den fast einstündigen Präsentationen im Klang der eingängigen Samba-Rhythmen enthalten.

Auf der nachfolgenden Seite finden Sie einige Impressionen der Samba-Paraden der Grupo de Acesso B im Karneval von Rio de Janeiro!

fabalista-logo
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Neu im IAP PortalNetwork