anzeige
  
21. Februar 2012 - 02:05h | Aktualisiert: 22. Februar 2012 - 15:45h

Paraden der Grupo Especial in Rio: Mocidade Independente 2012

Sambaschule musste zahlreiche Probleme überwinden

Ebenfalls mit einer Hommage an einen berühmten Künstler versuchte die Sambaschule Mocidade Independente de Padre Miguel am ersten der beiden Nächte der Paraden im Karneval von Rio de Janeiro das Publikum und die Punktrichter zu überzeugen. Da die Schule jedoch während ihrer Präsentation zahlreichen Problemen gegenüberstand, schien am Ende der Traum vom Titelgewinn geplatzt.

Mit dem Thema “Port Ti, Portinari“ (Für Dich Portinari) und inspiriert durch die Werke des brasilianischen Maler Cândido Portinari strahlten die Allegorien und Kostüme ein detailreiches Kaleidoskop quer durch das Leben des Künstlers aus. Schon zu Beginn malte jeder Teilnehmer der Begrüßungskommission einen Pinselstrich auf eine Leinwand aus denen sich zum Schluß die Unterschrift Portinaris entwickelte. Graffiti und Aquarelle rundeten das Gesamtbild der Parade ab, welche durchaus Titelchancen gehabt hätte.

Doch ein zu großer Wagen, der am Ende nicht den Ausgang passieren wollte, einen Streit zwischen der Schauspielerin Dill Costa und der Harmonie-Direktorin der “Mocidade“ wegen eines angeblich fälschlich zugewiesenen Platzes – all dies dürfte wichtige Punkte kosten. Selbst der erste mit Spiegeln von zirka 22 Metern Länge bedeckte Wagen war bereits ausser Kontrolle geraten und an das seitliche Schutzgitter gestoßen, welches die Paradestrecke von den Tribünen trennt. Zirka 40 Mitglieder der Schule mussten all ihre Kraft aufwenden, um den Wagen wieder auf den rechten Weg zu bringen. Auch dies dürfte den Juroren nicht entgangen sein.

Karneval Zeca
Die Sambaschule Mocidade Independente wurde im Stadtteil Padre Miguel 1955 geboren – sie ging ebenfalls aus einer Fussballmannschaft hervor, dem “Independente Futebol Clube”. Die Schule ist besonders durch ihre erstklassige Percussion-Gruppe berühmt, der die Cariocas ... mehr »

Ein Titelgewinn ist damit trotz der mehr als luxuriösen Präsentation in weite Ferne gerückt. In den letzten beiden Jahren hatte Mocidade Independente de Padre Miguel jeweils nur den siebten Platz erreicht und daher den Karnevalist Alexandre Louzada verpflichtet, der 2011 sowohl den Karneval von Rio de Janeiro als auch von São Paulo gewinnen konnte. Doch technische Probleme und Mißverständnisse machten auch ihm einen neuerlichen Erfolg unmöglich.

fabalista-logo
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Neu im IAP PortalNetwork