anzeige
  
21. Februar 2012 - 01:09h | Aktualisiert: 22. Februar 2012 - 15:45h

Paraden der Grupo Especial in Rio: Imperatriz Leopoldinense 2012

Aus dem Leben des Schriftstellers Jorge Amado

Als mit Imperatriz Leopoldinense die dritte Sambaschule am ersten Abend der Paraden der Grupo Especial im Karneval von Rio de Janeiro ins Sambódromo einzog, stand diese Präsentation ganz im Zeichen des Schriftstellers Jorge Amado aus dem Bundesstaat Bahia.

Mit dem Star-Mannequin Luiza Brunet an der Spitze der “Bateria“ (Perkussions-Gruppe) erzählte die Schule aus dem Leben der Berühmtheit aus dem Bundesstaat Bahia, mit dem Ziel, über den sechsten Platz des Vorjahres hinauszukommen. Die Verantwortlichen hatten allerdings in diesem Jahr bereits Probleme vor dem Beginn der Parade. Der zweite Wagen hatte Schwierigkeiten in der Steuerung und auch der letzte Motivwagen musste noch in letzter Minute repariert werden.

Karneval Zeca
Der Name von Imperatriz Leopoldinense, die 1956 im Stadtteil Ramos, in der Nordzone von Rio, gegründet wurde, ist einerseits eine Huldigung der ehemaligen Kaiserin Leopoldina (Kolonialzeit) und andererseits die eines traditionellen Textilgeschäfts im selben Stadtteil ... mehr »

Auch Brunet machten die schnellen Sambaschritte zu schaffen und hatte aufgrund der großen Hitze mit Kreislaufschwierigkeiten zu kämpfen. Ansonsten jedoch lief dann eigentlich alles nach Plan. Die Kostümgruppen und Allegorien entführten die Zuschauen an wichtige Stationen der Karriere des Schriftstellers, machten jedoch auch Abstecher in die Kultur, das Kunsthandwerk und die kulinarische Tradition des im Nordosten des Landes gelegenen Bundesstaates. So wurde in der Parade von Imperatriz Leopoldinense unter anderem die “Igreja de Bonfim“ nachgebildet, wo das jährliches Ritual der “Reinigung der Treppe des Bomfin” stattfindet. Dieses Ereignis wurde in Amados Geschichten oft thematisiert.

fabalista-logo
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Neu im IAP PortalNetwork