anzeige
  
21. Februar 2012 - 00:14h | Aktualisiert: 22. Februar 2012 - 15:45h

Paraden der Grupo Especial in Rio: Renascer de Jacarepaguá 2012

Hommage an Pop-Art-Künstler Romero Britto

Erstmalig in der Spitzengruppe der Sambaschulen Rio de Janeiros vertreten, betrat Renascer de Jacarepaguá am Montagabend Ortszeit als erste Schule das weltberühmte Sambódromo Marquês de Sapucaí. Die teilweise seit Stunden wartenden Zuschauer wurden nicht enttäuscht, die Schule glänzte weit über ihre rot-weißen Farben hinaus. Mit ihrer Parade ehrten sie den brasilianischen Pop-Art-Künstler Romero Britto, der selbst auf einem der Motivwagen an der Präsentation teilnahm.

Doch über die bunte Farbenvielfalt der Kostüme legte sich im Verlauf der Parade ein immer dunkler werdender Schleier. Der Samba-Enredo wollte nicht richtig rundlaufen, zudem sorgte Probleme an einem Motivwagen für Verzögerungen. Der Stress war den Verantwortlichen deutlich anzusehen, wenn auch die Teilnehmer ihrer Auftritt vor über 70.000 Zuschauern in der Arena und Millionen an den Fernsehbildschirmen weltweit sichtlich genossen.

Karneval Zeca
Renascer de Jacarepaguá ist eine Samba-Schule der Stadt Rio de Janeiro, gegründet am 2. August 1992, ihr Club befindet sich am Largo do Tanque in der Baixada de Jacarepaguá. Sie entstammt dem karnevalistischen Block “Bafo ... mehr »

Auf eine gute Platzierung darf Renascer de Jacarepaguá daher kaum hoffen, zu offensichtlich waren die Probleme von Beginn bis zum Ende der Präsentation – die Jury dürfte dies mit entsprechenden Punktabzug bestrafen. Dabei war die Idee, das Leben des berühmten Künstlers nachzuzeichnen, keineswegs verkehrt. Im vergangenen Jahren hatten sowohl in Rio de Janeiro als auch in São Paulo jeweils Sambaschulen mit einer ähnlichen Thematik den Sieg davongetragen.

fabalista-logo
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Neu im IAP PortalNetwork