anzeige
  
8. Februar 2012 - 02:22h | Aktualisiert: 16. September 2013 - 21:34h

Karneval in Rio 2011

Kolibiris erneut strahlende Gewinner

Die Ausgangslage 2011 war speziell, denn es wurden nur 9 der insgesamt 12 Sambaschulen bewertet. Durch ein Feuer in der Cidade do Samba – dem Werkstättenkomplex der 1. Liga der Sambaschulen von Rio – entstand für die drei Schulen Portela, União da Ilha Govenador und Grande Rio nur wenige Wochen vor den Paraden ein grosser Schaden, bei dem über 8.000 fertiggestellte Kostüme und zahlreiche Motivwagen den Flammen zum Opfer fielen.

Deshalb hatte die LIESA (Liga Independente das Escolas de Samba do Rio de Janeiro) den Beschluss gefasst, die Paraden der drei betroffenen Schulen nicht zu werten. Um das Gleichgewicht in 2012 wieder herzustellen, musste als Konsequenz der beschlossenen Änderungen keine Schule in die Grupo Acesso absteigen. Allerdings steigen dafür beim Karneval 2012 dann gleich zwei Schulen ab. In die Grupo Especial konnte jedoch die Siegerschule 2011 der “Grupo Acesso“ aufsteigen, so dass 2012 erstmalig 13 Sambaschulen an den Präsentationen im Sambódromo Marquês de Sapucaí teilnehmen.

KARNEVALSSIEGER 2011

Beija-Flor holte sich den 12. Titel seit der Gründung der Schule im Dezember 1948. Mit ihrem Motto „Die Einfachheit eines Königs“ zeichneten die Kolibris eine Hommage an das bisherige Leben und Wirken des brasilianischen Superstars – dem Künstler und Komponisten Roberto Carlos – nach. Der weit über die Landesgrenzen populäre Musiker war selbst auf dem letzten Wagen mit von der Partie und wurde von den Zuschauern euphorisch gefeiert.

fabalista-logo
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Neu im IAP PortalNetwork