anzeige
  
7. Februar 2012 - 21:14h | Aktualisiert: 16. September 2013 - 21:34h

Trainings im Sambódromo

Vorfreude auf die Nacht der Nächte des Jahres

Es finden auch grosse Haupt-Trainings auf der Avenida im Sambódromo Marquês de Sapucaí selbst statt. Die sind wie die Samba-Paraden selbst organisiert, allerdings ohne Kostüme und Dekorierte Wagen (die Plätze der letzteren werden beim Training durch Omnibusse ersetzt) – ausserdem mit weniger Teilnehmern. Diese “Übungsläufe” beginnen in der Regel ab Dezember – etwa jedes Wochenende.

Höhepunkt ist dabei immer der letzte Sonntag vor Karneval – dann absolviert meist der Vorjahressieger seine Trainingseinheit und versucht, die mehreren tausend Teilnehmer in der vorgeschriebenen Zeit über die Paradestrecke zu bringen. Aber auch die Musen der Sambaschulen werden vorgestellt und zeigen sich in ihrer erotischen Aufmachung. Daher sind regelmäßig zahlreiche Pressevertreter beim Training anwesend.

Auch Sie können dabeisein und zusehen – freier Eintritt. Sie können sich auch mal die besten Zuschauer-Sektoren aussuchen – eine gute Gelegenheit, um sich für die grosse Party aufzuwärmen und die Leute bei den entsprechenden Vorbereitungen zu beobachten.

Nach dem Training findet eine grosse Strassen-Party statt (jeder kann mitmachen) mit guter Samba-Musik live und vielen Menschen, die auf der Paradestrecke tanzen. Einige sind sogar schon kostümiert. Eine tolle Erfahrung!

Ausserhalb des Sambódromo befindet sich ein Areal mit Fressständen (brasilianischen Stils – erwarten Sie also keine Sofistikation), die kleinen Drinks mixen und Lunch-Portionen grillen. Viel Sauferei und billiges Essen. Die Essenz brasilianischen Lebensstils.

fabalista-logo
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Neu im IAP PortalNetwork