anzeige
  
7. Februar 2012 - 16:11h | Aktualisiert: 16. September 2013 - 21:34h

Samba-Paraden in Rio de Janeiro: Sieger 1941 – 1950

Phase der “Kriegs-Karnevale“

1941

Portela wird Karnevals-Champion.
Walt Disney besucht das Club-Gelände der Portela, begleitet von einem seiner Zeichner. In gut nachbarlicher Zusammenarbeit der USA mit den Ländern Südamerikas entsteht die Figur des “Zé Carioca“ inspiriert von einem Mitglied der Schule.

Die Sieger
1º Rang: Portela, mit dem Thema: “Dez anos de glória“ (Zehn Jahre des Ruhms).
2º Rang: Mangueira
3º Rang: Depois Eu Digo

1942

Zum letzten Mal finden die Karnevals-Aufmärsche auf dem “Praça Onze“ Platz statt – für das folgende Jahr sind sie auf der Avenida Rio Branco geplant.

Die Sieger
1º Rang: Portela, mit dem Thema: “A vida do Samba“ (Das Leben des Samba).
2º Rang: Depois Eu Digo
3º Rang: Mangueira

1943

Es beginnt die Phase der “Kriegs-Karnevale“ – so genannt wegen Brasiliens Teilnahme am Zweiten Weltkrieg – sie entfallen auf die Paraden der Jahre 1943, 1944 und 1945. Die ersten fünf Samba-Schulen erhalten aus der Hand des Generals João Marcelino Pereira e Silva folgende Prämien: 500.000 Reais – 200.000 Reais – 100.000 Reais – 100.000 Reais und 100.000 Reais.

Die Sieger
1º Rang: Portela, mit dem Thema: “Carnaval de guerra“ (Kriegs-Karneval)
2º Rang: Mangueira
3º Rang: Azul e Branco

1944

Portela wird zum vierten Mal hintereinander Karnevals-Sieger. Am 25. März stirbt Zé Espinguiela, der Initiator des ersten Wettbewerbs zwischen den Samba-Schulen.

Die Sieger
1º Rang: Portela, mit dem Thema: “Brasil glorioso“ (Ruhmreiches Brasilien).
2º Rang: Mangueira

1945

Die Portela hält ihre Sequenz unangefochtener Karnevals-Siege.

Die Sieger
1º Rang: Portela, mit dem Thema: “Motivos patrióticos“ (Patriotische Motive).
2º Rang: Mangueira

fabalista-logo
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Neu im IAP PortalNetwork